background
 

Alpenweg von Wien nach Nizza

Lange ist es her seit die ersten Menschen die Alpen durchquerten, die den Norden und Süden Europas trennen. Es ist schwer zu sagen wann die ersten Bergpfade entstanden auf denen Menschen wie „Ötzi“ unterwegs waren. Während die frühen Wanderer unzähligen Gefahren ausgeliefert waren und sich in unbekanntem Terrain bewegten ist es heute relativ einfach sich auf den unzähligen Weitwanderwegen zu bewegen die die Alpen durchziehen. Doch ist jede Alpendurchquerung immer noch eine große persönliche Herausforderung und wer ist es heute noch gewohnt jeden Tag zu Fuß längere Wegstrecken zurückzulegen und wer hat heute noch die Zeit dazu? Niemand muss das heutzutage mehr tun und trotzdem erfreuen sich die Weitwanderwege einer größeren Beliebtheit. Motivationen dafür gibt es genug. Wandern hat eine positive Auswirkung auf unser körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden. Beim Wandern vergisst man den Alltagsstress, man wird entspannter und ausgeglichener. Jeden Tag gibt es Neues zu entdecken und man nimmt seine Umwelt viel intensiver und bewusster wahr. Kurz, Wandern trägt zu unserem physisches und psychisches Wohlbefinden bei.

Ab Mai 2015 startet die Sektion Schwaben mit den Touren WiNI. Auf Bergpfaden durch den Alpenbogen immer entlang des Alpenhauptkamms. Auf ca. 2350 km in 30 Abschnitten mit jeweils 6 Etappen geht es durch abwechslungsreiche und atemberaubende Landschaften durch die Alpen. Die Abschnitte werden als einzelne Tourenwochen innerhalb der nächsten fünf Jahre angeboten mit ca. 15 - 20 Tourenwochen pro Jahr. Wer möchte kann sich die gesamte Strecke oder auch nur einzelne Abschnitte in seine Tourenplanung schreiben. Der Weg führt neben den bekannten Regionen, auch durch Teile der Alpen, die nicht jeder kennt. Alle  Abschnitte haben ihren eigenen Reiz und einen völlig unterschiedlichen Charakter.

Alle Abschnitte können unter: www. alpenvereinsaktiv.com  dem Tourenplanungstool vom DAV im Detail angesehen werden.
www.AlpenvereinAktiv.com unter Suchen >WiNi< eingeben, danach Abschnitt auswählen.

Tourenwoche: 7 Tage, Sonntag bis Samstag

Anreise: Sonntag am Treffpunkt (Pension, Touristenlager, Hütte, etc.), in der Regel in einem Tal- Ort. In Ausnahmefällen müssen eventuelle Auf/Abstiege mit eingerechnet werden.

Abreise: Samstag (Tourentage: 5 - 6 Geh-Tage ohne An-/Abreise

Gipfeltage: optional je nach Abschnitt, kann ein Tourentag auch als Geh-Tag oder Ruhetag genutzt werden.

Wanderzeit: in der Regel ca.7 Stunden. Es wird regional je nach Abschnitten unterschiedlich lange Etappen geben und im Einzelfall können die Etappen auch länger sein, was aus den Abschnittsbeschreibungen zu entnehmen ist.

An und Abstiege: Die Höhenmeter sind aus den einzelnen Abschnittsbeschreibungen zu entnehmen.

Schwierigkeiten: Diese sind den Beschreibungen der einzelnen Abschnitte zu entnehmen. (SAC Scala)

Gruppengröße: bis 7 Teilnehmer + 1 Tourenleiter Sofern es auf Teilstrecken technische Auf- und Abstiegshilfen gibt (z.B. Seilbahnen) werden diese mit einbezogen, ebenso sind lange Talstrecken die mit öffentlichen Verkehrsmittel oder Hüttentaxis befahrbar sind mit eingeplant (siehe Abschnittsbeschreibung)
Termine: Diese sind aus dem Programmheft oder im  Internet unter: www.aplpenverein-schwaben.de zu entnehmen.

In der Regel ist die Etappeneinteilung auf geübte Bergwanderer ausgelegt. Die zum Teil ausgesetzten Wege erfordern im gesamten Wegverlauf immer wieder Trittsicherheit und Schwindelfreiheit und sind teilweise nur bei sicheren Wetterbedingungen zu empfehlen. Bei manchen Abschnitten können Steigeisen, Pickel, Klettergurt und Kletterseil oder andere zusätzliche Ausrüstung notwendig sein, was im Einzelnen aus den Beschreibungen der Tourenabschnitte hervorgeht. Die  gesamte Wegführung ist an sich so ausgelegt, das sie im Großteil der Abschnitte keine technischen Hilfsmittel erfordert. Alpine Ausrüstung (siehe Ausrüstungsliste) wie festes Schuhwerk sind unbedingt anzuraten. Der Großteil der Etappen ist am besten zwischen Juni und Oktober zu begehen, wobei viele Schutzhütten im hochalpinen Bereich nur Juli, August und September geöffnet sind.

Flyer:
Für jeden Abschnitt des Alpenwegs Wien - Nizza können  hier Hüttenstempel gesammelt werden. Jeder volle Abschnitt der Route zählt als Nachweis.

-> Planung Alpenweg Wien - Nizza

  • Fernwanderweg
  • Alpencross
  • Alpenweg
  • Alpenüberquerung
AlpinZentrum

AlpinZentrum
Sektion Schwaben des DAV
Georgiiweg 5
70597 Stuttgart
TEL 07 11/76 96 36-6
FAX 07 11/76 96 36-89
info(at)alpenverein-schwaben.de

Öffnungszeiten:
Mo:     geschlossen
Di.:  10.00 - 19.00 Uhr
Mi.:  10.00 - 16.00 Uhr
Do:  10.00 - 19.00 Uhr
Fr:   10.00 - 16.00 Uhr