Gelber Fels: Temporäre Sperrung

Ein Wanderfalkenpaar hat sich den beliebten Kletterfelsen als Brutort ausgesucht. Daher ist der Kletterfels bis zum 30. Juni gesperrt.

Als gefährdete Felsbrüter sind Wanderfalken auf besonderne Schutz angewiesen. Die Vögel reagieren insbesondere während der Nist- Brut- und Aufzuchtphase äußerst sensibel auf Störungen. Das Klettern am Haupt- und Nebenfels kann dazu führen, dass die Eltern die Eier oder Nestlinge verlassen. Daher ist der Fels während dieser Phase temporär gesperrt. Die untere Naturschutzbehörde hat eine entsprechende Verfügung veröffentlicht.

Zurück