Jahresprogramm 2020

Seit über 30 Jahren vermittelt die Gruppe Natur und Umwelt unseren Sektionsmitgliedern aktuelle Themen, den Natur- und Umweltschutz betreffend. In monatlichen Gruppenabenden, Bilder-Vorträgen, Ausflügen in die nähere Umgebung und in die Alpen sowie ehrenamtlichen Einsätzen bei Wegebau und Biotoppflege wird auf die Wichtigkeit des Erhaltes und des Schutzes unserer Umwelt aufmerksam gemacht. Als Wanderer und Bergsportler sollte es selbstverständlich sein, schonend mit der Natur und den natürlichen Ressourcen umzugehen. Dazu ist es wichtig, die sensiblen Bereiche in der Natur und der Umwelt kennen zu lernen.
Die Vermittlung dieses Wissens hat sich unsere Gruppe zur Aufgabe gemacht. Wir hoffen auf rege Beteiligung bei unseren zahlreichen Aktivitäten im Jahr 2020 und laden dazu herzlich ein!

  • Unsere Exkursionen und Ausfahrten werden bei fast jedem Wetter durchgeführt – eine Mindestbeteiligung vorausgesetzt.
  • Wir benutzen - wenn irgend möglich - öffentliche Verkehrsmittel, ansonsten werden Fahrgemeinschaften gebildet.
  • Anmeldungen und Rückfragen bitte an die im Programm genannten FührerInnen oder den Gruppenleiter.
  • Kurzfristige Änderungen des vorstehenden Programms sind aus verschiedenen Gründen (z.B. Wetter, Krankheit usw.) denkbar. Sie werden möglichst umgehend hier auf unserer Webseite dokumentiert.
  • Alle Ausfahrten werden von alpin erfahrenen Führern bzw. Begleitern geleitet. Trotzdem weisen wir Sie darauf hin, dass die Teilnahme auf eigene Gefahr und Verantwortung erfolgt.
  • Für unsere alpinen Unternehmungen wird eine vollständige und angemessene Ausrüstung vorausgesetzt.

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder eine gemeinsame Unternehmung mit der Stadt Weilheim durchführen.
Wir wandern über das NSG Erkenberg auf einem schmalen Bergrücken auf den Albtrauf und über Häringen zurück zum Ausgangspunkt. Zur Blütezeit der Orchideen werden wir sicher das eine oder andere Schmankerl entdecken.
Organisation: Stefan Kronberger

Gemeinsam mit Max Stadler wandern wir ein Stück auf dem Stuttgarter Weinwanderweg und runden das Ganze mit einer kleinen Weinprobe bei Max im Weinberg ab.

Gemeinsame Naturkundliche Bergtour mit der Sektion Ammersee im Hinterhornbachtal.
Im Hinterhornbachtal, einem ruhigen Seitental des Lechtals, unternehmen wir gemeinsame Bergtouren und beschäftigen uns mit der artenreichen Flora und Fauna dieser Gegend. Wir übernachten in einem Berggasthof mit „kreativer Alpenküche".
Anmeldung und weitere Infos: Homepage der Sektion Schwaben,  "Aktiv / Programm /Bergwandern", Kursnummer NU20-002
Organisation: Cornelia Kienle (Sektion Ammersee) und Stefan Kronberger

17. Umweltbaustelle / Wegebau an der Schwarzwasserhütte
Wege und Pfade dienen der Besucherlenkung in den Alpen und tragen zur Schonung der empfindlichen Alpenflora bei. Wir wollen dieses Jahr wieder die viel begangenen Wanderwege in einem Arbeitsgebiet unserer  Sektion in einen begehbaren Zustand versetzen.
Die An- und Abreise sowie Übernachtung und Verköstigung übernimmt die Sektion als Dankeschön!
Organisation und Anmeldung bei Stefan Kronberger

Schwaben-Alpen-Trekking von der Schwarzwasserhütte zur Jamtalhütte
Anmeldung und weitere Infos: Homepage der Sektion Schwaben,  "Aktiv / Programm /Bergwandern", Kursnummer NU20-001
Organisation: Wolfgang Arnoldt und Laura Wiesner

Arbeitseinsatz - Biotoppflege "Roter Wasen"
Wir helfen der Stadt Weilheim zum 25. Mal, das Naturschutzgebiet „Roter Wasen“  zu pflegen.
Für unsere Mühe werden wir wie immer von der Stadt Weilheim zu einem guten Mittagessen eingeladen.
Organisation: Gerhard Hermann, Tel.: 0173-72 27 475
Treffpunkt: Parkplatz „Rote Steige“ an der Landstraße von Weilheim nach Gruibingen
 

Auf dem Rottenburger Haus wollen wir mit gemeinsamen Touren den Herbst in den Bergen genießen.
Anmeldung: Stefan Kronberger
Anmeldeschluss: 30. August 2020

Auf dem Benediktweg von Saulgrub nach Ettal
Der 24 km lange Benediktweg von Saulgrub nach Ettal verbindet Biodiversität und Schöpfung.
An 12 Stationen werden sehr unterschiedliche und artenreiche Lebensräume vorgestellt. Verbunden mit „spirituellem Proviant“ beschäftigen wir uns damit, was Natur für uns und unser Leben bedeutet.
max. TN-Zahl: 10
Organisation: Stefan Kronberger
Anmeldeschluss: 30. Juni 2020

„Der Bergwald“ - Vortrag von Herrn Reichle, dem Geschäftsführer des Haus des Waldes
Bergwälder haben sehr vielfältige Funktionen. Sie schützen vor Erosion und Lawinen, sind artenreiche Lebensräume und durch den Klimawandel sehr gefährdet.
Herr Reichle, Geschäftsführer des Haus des Waldes, wird uns an diesem Abend über diesen wertvollen Lebensraum informieren.
Vortrag im Alpinzentrum, Beginn 19:30 Uhr