Von der Halle an den Fels // Socializing am Wandfuß

Es regnet viel, die Felsen sind nass und rutschig. Aber sobald es wieder trocken wird, strömen auch wieder die Kletterbegeisterten in die Klettergebiete. Ein nicht zu vernachlässigendes Thema ist dabei die gute Nachbarschaftspflege. So wie in der Halle, gilt auch hier immer das Prinzip der Rücksichtnahme. Bedingt durch Corona hat sich das Thema noch durch einen weiteren Aspekt erweitert – der Abstandsregelung.

Also hier eine kleine Zusammenfassung, um die Nachbarn bei guter Laune zu halten:

1.    Vorab im Topo checken, wie die Situation am Umlenker aussieht, falls man in die nebenanliegende Route einsteigen möchte. Oftmals begegnen sich die Routen am Umlenker und nicht selten dann auch ratlose Gesichter am selbigen. Falls man sich nicht sicher ist, einfach vor dem Einstieg in die Tour kurz miteinander sprechen.


2.    Hängen gebliebenes Material nicht einfach einpacken, sondern gern mal in die Runde fragen, ob es jemandem gehört und mitgenommen werden soll oder ob es hängen bleiben muss. In der Regel sollte das eigene Material aber aus der gekletterten Tour sofort wieder eingesammelt werden, so dass die Tour für den Nächsten wieder frei ist.


3.    Möchte man in eine Route einsteigen, die in eine andere Route kreuzt, lohnt sich immer der Blick nach oben. Ist bereits jemand in der Wand den ich behindern würde oder der bei einem Sturz auf mich fallen könnte? Dann einfach die gewonnene Pause zur Stärkung nutzen und warten, bis die geplante Route wirklich frei ist.


4.    Wie immer gelten die Regeln, die auch in der Halle gelten:
o    Der Sichernde darf nicht abgelenkt werden
o    Der Bereich zwischen Wand und Seil ist tabu und darf nicht als Abkürzung genutzt werden
o    Vorsicht! Niemals auf das Seil des Sichernden treten

 

Übrigens: Im Rahmen unserer Grundkurse, wie z.B. „Von der Halle an den Fels“ erklären wir euch noch mal ganz genau, worauf man alles achten sollte. Und wer ohne unsere Trainer unterwegs ist, kann sich gerne bei unserem Materialverleih umschauen – einiges an Material kann bequem und preisgünstig über uns ausgeliehen werden. Die passenden Topos über die wichtigsten Klettergebiete gibt es bei uns in der Bücherei!

Und dann: Los geht’s! Weil draußen ist nicht nur anders, sondern auch richtig schön!