Jeder Griff, jeder Zug, jede Seillänge ein Erfolgserlebnis. Höhe gewinnen – weiter sehen. Am Standplatz innehalten – intensiver spüren. An der Schlüsselstelle schier verzweifeln – dann der erlösende Griff: Pioniergefühle bis zum Gipfel.

Der Unterschied zwischen Sportklettern und Alpinklettern: Beim einen geht es eher um die technischen Herausforderungen von 20, 30 Metern in der Vertikalen, beim anderen ist das Durchsteigen großer Wände das Ziel.

Deshalb geht es bei unseren Alpinkletter-Kursen tatsächlich um den ganz großen Wurf.


 

Alle Angebote auf einen Blick:

Alpiner Kletterkurs für fortgeschrittene Anfänger

Alpinklettern

Datum

29.06.2022 - 03.07.2022

Veranstaltungsort

Allgäuer Alpen, Elbigenalp, Hermann von Barth Hütte

Status

Plätze frei

Kursbeschreibung

Im Kurs sollen die Fähigkeiten erworben werden, Mehrseillängenrouten bis Schwierigkeitsgrad IV-V selbständig zu klettern.
Kursinhalt: Routenwahl, Routenfindung, Zustieg, Abstieg, Abseilen, Standplatzbau, Sicherungstechnik in Mehrseillängenrouten, Selbsteinschätzung.
Kursgebühr: Sektion Schwaben 315,00 /DAV 345,00 Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten kommen hinzu. Die Unterkunft ist gesammelt reserviert. Mit der Anmeldung werden automatisch die Teilnahmebedingungen akzeptiert www.alpenverein-schwaben.de/teilnahmebedingungen

Kurszeit

Uhr

Kursnummer

A22-124

Kursleitung

Harald Weiß

Geplante Teilnehmer

4

Anmeldeschluss

25.05.2022

Freie Plätze

1

Preis (für Mitglieder)

315€

Voraussetzungen

Schwindelfreiheit, sicheres Gehen im weglosen Gelände, Kameradensicherung, Abseilen, Vorstieg Mittelgebirge IV. Grad, Kondition: mäßig anstrengend (Hüttenzustieg 1000 Hm), Technik: IV-V

Stützpunktinfo

Hermann von Barth Hütte

Leistungen

Kurs

Treffpunkt

Wird mit TeilnehmerInnen bei der Vorbesprechung festgelegt

Anreise

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln, oder in Fahrgemeinschaften mit dem eigenen PKW

Ausrüstung

Ausrüstungsliste wird vom Kursleiter zum Anmeldeschluss versendet

Besprechung

Wird per E-Mail mit den TeilnehmerInnen vereinbart

Klettertreffen mit Beat Kammerlander

Alpinklettern

Datum

15.07.2022 - 17.07.2022

Veranstaltungsort

Lechquellengebirge

Status

Plätze frei

Kursbeschreibung

Beat Kammerlander ist bekannt geworden durch schwerste Gebirgsrouten im Rätikon. Wir treffen uns diesmal auf der Ravensburger-Hütte zum Klettern. Den ersten Tag nutzen wir zum Einklettern und zum Aufstieg zur Hütte. Am Samstag stößt dann Beat zur Gruppe, der mit uns in der Praxis die Sicherungstechnik für Mehrseillängentouren und die notwendigen Klettertechniken trainiert. Jede/r Teilnehmer/in wird am Samstag oder am Sonntag die Möglichkeit finden, mit Beat am Fels unterwegs zu sein. Mögliche Kletterrouten führen auf die Roggalspitze.
Kursgebühr: Sektion Schwaben 350,00 /DAV 420,00 Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten kommen hinzu. Die Unterkunft wird gesammelt reserviert. Mit der Anmeldung werden automatisch die Teilnahmebedingungen akzeptiert www.alpenverein-schwaben.de/teilnahmebedingungen

Kurszeit

Uhr

Kursnummer

A22-127

Kursleitung

Klaus Berghold

Geplante Teilnehmer

7

Anmeldeschluss

16.06.2022

Freie Plätze

3

Preis (für Mitglieder)

350€

Voraussetzungen

Hallenkletter-Erfahrung im 6. Grad. Idealerweise erste Vorstiegserfahrung am Fels. Für erfahrene Vorsteiger gibt es die Möglichkeit im Gebiet auch vorzusteigen, wobei hier der 5. Grad im Vorstieg Outdoor beherrscht werden muss und Erfahrung beim Klemmkeillegen vorhanden sein muss.

Stützpunktinfo

Ravensburger Hütte

Leistungen

Kurs

Treffpunkt

15.7.2022, 07:30 Uhr, Autobahn 8 auf dem P+M Ausfahrt Neuhausen/Esslingen

Anreise

In Fahrgemeinschaften mit dem eigenen PKW

Ausrüstung

Liste 02.2

Anforderung Kondition

***

Anforderung Technisch

Besprechung

keine

Mehrseillängen-Klettern an der Wolfebnerspitze

Alpinklettern

Datum

22.07.2022 - 26.07.2022

Veranstaltungsort

Mieminger Kette, Ehrwald

Status

Warteliste

Kursbeschreibung

Selbstständige Durchführung alpiner Klettertouren im 2.-4. Grad (UIAA)
Kursinhalt: Routenwahl, Orientierung, Vor- und Nachstieg, Sichern in Mehrseillängen, Kommunikation in derSeilschaft, Umgang mit mobilen Sicherungsmitteln, Standplatzbau, Abseilen, Ablassen, Wetterkunde.
Kursgebühr: Sektion Schwaben 400,00 /DAV 430,00 Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten kommen hinzu. Die Unterkunft ist gesammelt reserviert. Mit der Anmeldung werden automatisch die Teilnahmebedingungen akzeptiert www.alpenverein-schwaben.de/teilnahmebedingungen

Kurszeit

Uhr

Kursnummer

A22-128

Kursleitung

Christian Clausecker

Geplante Teilnehmer

4

Anmeldeschluss

24.06.2022

Preis (für Mitglieder)

400€

Voraussetzungen

Kondition: 1000Hm Hüttenzustieg, Technik: sicherer Vorstieg im 5. Grad (UIAA) in der Halle, regelmäßiges Klettern am Fels, Grundkurs Sportklettern am Fels oder entsprechend selbst erworbene Kenntnisse: Vorstiegsklettern im 4. und 5. Grad am Fels, Sichern mit HMS, Mastwurf, Trittsicherheit in ausgesetztem alpinen Gelände.

Stützpunktinfo

Coburger Hütte

Leistungen

Kurs/Ausrüstung

Treffpunkt

22.07.2022 um 18:00 Uhr an der Coburger Hütte

Anreise

Auto in Fahrgemeinschaften ab Stuttgart (im Idealfall Stadtmobil)

Ausrüstung

Ausrüstungsliste wird vom Kursleiter zum Anmeldeschluss versendet

Besprechung

2 Wochen vorher abends auf der Waldau

Grundkurs Alpinklettern in den Lechtaler Alpen

Alpinklettern

Datum

28.07.2022 - 31.07.2022

Veranstaltungsort

Lechtaler Alpen

Status

Warteliste

Kursbeschreibung

Die hochgelegene Muttekopfhütte zwischen Lech- und Inntal bietet fantastische Mehrseillängentouren, die auch für alpine Neulinge gut machbar sind. Ziel ist es, dass die Teilnehmer nach dem Kurs Touren selbstständig planen und durchführen können. Der Vorstieg in 3-er-Seilschaften kann geübt werden.
Kursinhalt: Tourenplanung, Standplatzbau, Seilschaftsstrategien, legen von mobilen Sicherungen, abseilen. Mögliche Touren: Engelkarturm, Melzergrat, Muttetürme, verschiedene Klettergärten.
Kursgebühr: Sektion Schwaben 270,00 /DAV 300,00 Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten kommen hinzu. Die Unterkunft ist gesammelt reserviert. Mit der Anmeldung werden automatisch die Teilnahmebedingungen akzeptiert www.alpenverein-schwaben.de/teilnahmebedingungen

Kurszeit

Uhr

Kursnummer

A22-129

Kursleitung

Peter Weber
Uwe Lutz

Geplante Teilnehmer

7

Anmeldeschluss

30.06.2022

Preis (für Mitglieder)

270€

Voraussetzungen

Kondition: Touren bis zu 1000 Höhenmeter, Technik: Vorstieg im Fels IV-V, Sicherungskenntnisse, sicheres Gehen in alpinem Gelände

Stützpunktinfo

Mutterkopfhütte, Imst

Leistungen

Kurs/ Ausrüstung

Treffpunkt

28.07.2022 um 10:00 Uhr am Hochimst Parkplatz Imster Bergbahnen

Anreise

In Fahrgemeinschaften mit dem eigenen PKW

Ausrüstung

Ausrüstungsliste wird vom Kursleiter zum Anmeldeschluss versendet

Besprechung

keine

Dolomiten erleben

Alpinklettern

Datum

03.09.2022 - 10.09.2022

Veranstaltungsort

Dolomiten

Status

Plätze frei

Kursbeschreibung

Klettern in grandioser Umgebung. Zur Auswahl stehen um unseren Standort bei Cortina die Drei Zinnen, Tofana, Lagazuio, Nuvolau, Col dei Bòs, Falzarego-Türme, Lastroi de Fourmin und andere berühmte Felstürme. Wir fahren zu bequemen Zustiegen mit dem PKW, absolvieren viele schöne Klettereien mit bis zu 10 Seillängen im Schwierigkeitsgrad 3-5, wer mag auch darüber. Wir genießen den berühmten, griffigen Fels mit vielen praktischen Sanduhren im Vor- oder Nachstieg. Wer möchte, der übt sich im Legen von Keilen und Friends. Wer Vorsteigen lernen will hat hier eine prima Möglichkeit. Wer im Nachstieg das Klettern genießen will, der findet ebenfalls Freude an der Bewegung in großer Sicherheit.
Kursinhalt: Klettertechnik, Taktik, Psyche, Einrichten des Standplatzes für Wechselführung oder Führungstour, Materialkunde, Seiltechnik/Knotenkunde, Seilkommandos, zügig und sicher Abseilen und Ablassen in Mehrseillängenrouten, Hilfen für schwächere Nachsteiger einrichten.
Kursgebühr: Sektion Schwaben 665,00 /DAV 695,00 Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten kommen hinzu. Mit der Anmeldung werden automatisch die Teilnahmebedingungen akzeptiert www.alpenverein-schwaben.de/teilnahmebedingungen

Kurszeit

Uhr

Kursnummer

A22-131

Kursleitung

Wolfgang Buhl

Geplante Teilnehmer

4

Anmeldeschluss

06.08.2022

Freie Plätze

1

Preis (für Mitglieder)

665€

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in Anseilen, Sichern und Klettern. Klettererfahrung im 5 Grad am Fels

Stützpunktinfo

Doppelzimmer im Gasthof

Leistungen

Kurs

Treffpunkt

Erster Tag zum Abendessen in der Unterkunft

Anreise

In Fahrgemeinschaften mit dem eigenen PKW, bitte bei der Anmeldung freie Plätze im PKW mitteilen

Ausrüstung

Ausrüstungsliste wird vom Kursleiter zum Anmeldeschluss versendet. Die Führungstour findet in hochalpiner Umgebung statt. Deshalb sollte die Ausrüstung, einerseits Schutz vor großer Sonneneinstrahlung, wie auch Schutz vor Kälte bieten und der Hochgebirgsu

Besprechung

keine

Mehrseillängen erlernen im Wilden Kaiser

Alpinklettern

Datum

11.09.2022 - 14.09.2022

Veranstaltungsort

Elmau, Gaudeamushütte

Status

Plätze frei

Kursbeschreibung

Nach dem Kurs sollst Du einfache gut abgesicherte alpine Mehrseillängenrouten mit Deiner/m SeilpartnerInn durchführen können.
Kursinhalt: Planen kurzer alpiner Klettertouren, Seilkommandos, Standplatzbau, Seilschaft in Aktion, alpine Sicherungs- und Abseiltechnik, Mobile Sicherungen, Orientierung und Taktik in der Route.
Kursgebühr: Sektion Schwaben 235,00 /DAV 265,00 Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten kommen hinzu. Die Unterkunft ist gesammelt reserviert. Mit der Anmeldung werden automatisch die Teilnahmebedingungen akzeptiert www.alpenverein-schwaben.de/teilnahmebedingungen

Kurszeit

Uhr

Kursnummer

A22-132

Kursleitung

Eugen Dierenbach
Julian Richter

Geplante Teilnehmer

8

Anmeldeschluss

01.07.2022

Freie Plätze

6

Preis (für Mitglieder)

235€

Voraussetzungen

Kondition: Zustiege von bis zu drei Stunden, Technik: Erfahrungen im Felsklettern (Sportklettern), Trittsicherheit und Schwindelfreiheit im alpinen Gelände.

Stützpunktinfo

Gaudeamushütte

Leistungen

Kurs/Ausrüstung

Treffpunkt

Gaudeamushütte im Wilden Kaiser am 11.09.2022 um 18:00 Uhr

Anreise

In Fahrgemeinschaften mit dem eigenen PKW

Ausrüstung

Ausrüstungsliste wird vom Kursleiter zum Anmeldeschluss versendet

Besprechung

keine

Grate und Verschneidungen! Eine Führungstour im Wilden Kaiser

Alpinklettern

Datum

14.09.2022 - 17.09.2022

Veranstaltungsort

Elmau, Gaudeamushütte

Status

Plätze frei

Kursbeschreibung

Du wolltest schon immer scharfe Grate und steile Verschneidungen klettern. Hast Dich aber nie getraut oder hast niemand gefunden der mit Dir geht. Wir bieten Dir die Möglichkeit dies zu nun tun. Und dazu noch in einem der schönsten Klettergebieten der Ostalpen, im Wilden Kaiser.
Der Möglichkeiten gibt es gar viele, z. B. auf das Totenkirchl, Kopftörlgrat, Vordere- und Hintere Karlsspitze, Hinterer Goinger Halt usw. Die Ziele und Routen werden von uns nach Wetter und persönlichem Können ausgewählt. Die Kletterschwierigkeiten bewegen sich zw. dem III und unterem V. Grad.
Kursgebühr: Sektion Schwaben 235,00 /DAV 265,00 Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten kommen hinzu. Mit der Anmeldung werden automatisch die Teilnahmebedingungen akzeptiert www.alpenverein-schwaben.de/teilnahmebedingungen

Kurszeit

Uhr

Kursnummer

A22-133

Kursleitung

Eugen Dierenbach

Geplante Teilnehmer

4

Anmeldeschluss

01.07.2022

Freie Plätze

3

Preis (für Mitglieder)

235€

Voraussetzungen

Kondition: eine sehr gute Kondition mit bis zu 6-8 Stunden Geh.- und Kletterzeit sind erforderlich, Technik: Erfahrungen im Felsklettern (Sportklettern), Trittsicherheit und Schwindelfreiheit im alpinen Gelände.

Stützpunktinfo

Gaudeamushütte

Leistungen

Kurs

Treffpunkt

14.09.2022 um 18:00 Uhr an der Gaudeamushütte im Wilden Kaiser

Anreise

In Fahrgemeinschaften mit dem eigenen PKW

Ausrüstung

Ausrüstungsliste wird vom Kursleiter zum Anmeldeschluss versendet. Die Führungstour findet in hochalpiner Umgebung statt. Deshalb sollte die Ausrüstung, einerseits Schutz vor großer Sonneneinstrahlung, wie auch Schutz vor Kälte bieten und der Hochgebirgsumgebung angepasst sein.

Besprechung

keine

Plaisirklettern Aostatal

Alpinklettern

Datum

08.10.2022 - 15.10.2022

Veranstaltungsort

Aostatal

Status

Plätze frei

Kursbeschreibung

Im Aostatal und seinen Seitentälern gibt es viele gut abgesicherte Mehrseillängentouren im herrlichem Granit-Fels. Stabiles warmes, südliches Wetter im bestens geschützten Teil des Alpenbogens. Genussvolle Mehrseillängen-Touren bis 8 Seillängen. Bequem Ablaufen oder gut gesichert Abseilen. Kurze Anfahrtswege zu den Routen, bequeme Zustiege. Ausreichend schöne Klettermöglichkeiten im Schwierigkeitsgrad 4-5, wer mag auch darüber. Wir erweitern unser Kletterkönnen im Nach- und im Vorstieg und üben den sicheren Umgang mit Seil und Material. Wer Vorsteigen lernen will hat hier eine prima Möglichkeit. Wer im Nachstieg das Klettern genießen will, der findet ebenfalls Freude an der Bewegung in großer Sicherheit.
Kursinhalt: Klettertechnik, Taktik, Psyche, Einrichten des Standplatzes für Wechselführung oder Führungstour, Materialkunde, Seiltechnik/Knotenkunde, Seilkommandos, zügig und sicher Abseilen und Ablassen in Mehrseillängenrouten, Hilfen für schwächere Nachsteiger einrichten.
Kursgebühr: Sektion Schwaben 670,00 /DAV 700,00 Fahrt-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten kommen hinzu. Die Unterkunft ist gesammelt reserviert. Mit der Anmeldung werden automatisch die Teilnahmebedingungen akzeptiert www.alpenverein-schwaben.de/teilnahmebedingungen

Kurszeit

Uhr

Kursnummer

A22-134

Kursleitung

Wolfgang Buhl

Geplante Teilnehmer

4

Anmeldeschluss

10.09.2022

Freie Plätze

3

Preis (für Mitglieder)

670€

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in Anseilen, Sichern und Klettern. Klettererfahrung im 4 Grad am Fels

Stützpunktinfo

Unterkunft Doppelzimmer im Gasthof

Leistungen

Kurs

Treffpunkt

08.10.2022 zum Abendessen im Gasthof

Anreise

In Fahrgemeinschaften mit dem eigenen PKW, bitte bei der Anmeldung freie Plätze im PKW mitteilen

Ausrüstung

Ausrüstungsliste wird vom Kursleiter zum Anmeldeschluss versendet. Die Führungstour findet in hochalpiner Umgebung statt. Deshalb sollte die Ausrüstung, einerseits Schutz vor großer Sonneneinstrahlung, wie auch Schutz vor Kälte bieten und der Hochgebirgsu

Besprechung

keine